Harald A. Summa + Start GAIA-X

GAIA-X nimmt wichtigen Schritt

GAIA-X hat das Ziel, eine vertrauenswürdige und souveräne digitale Infrastruktur für Europa zu entwickeln. Ein digitales Ökosystem, das offen ist für neue Mitglieder unterschiedlichster Hintergründe und das von den Mitgliedern selbst weiterentwickelt und reguliert wird. Daten und Dienstleistungen sollen dank dieser Infrastruktur einfach und sicher geteilt werden können. 

Auf dem Weg zu diesem Ziel sind wir seit ein paar Tagen einen wichtigen Schritt weiter: In Brüssel haben wir, das sind 22 Gründungsmitglieder, zu denen auch DE-CIX zählt, für die Gründung wichtige Unterschriften geleistet. Unser Projekt heißt jetzt offiziell GAIA-X AISBL (in Gründung) – Association Internationale Sans But Lucratif, also Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht oder auch Non-Profit-Organisation. Ich habe mich der Organisation vorläufig als CFO zur Verfügung gestellt.

Besonders freue ich mich über meine Rolle bei GAIA-X, weil hier ganz ähnliche Grundsätze im Mittelpunkt stehen wie bei DE-CIX. Beide Projekte verbindet nicht nur die digitale Infrastruktur, sie stehen für mehr als Server, Kabel und Stecker. Sie sind Ausdruck von Werten wie Innovationsfreude, Verlässlichkeit und Partnerschaftlichkeit.

Wie wichtig DE-CIX ist, muss niemand mehr beweisen. Der Internetknoten in Frankfurt ist der weltweit größte nach Datendurchsatz, eines der Zentren des Internets. Dass dieser Teil der digitalen Infrastruktur unverzichtbar ist, darf auch ohne Corona-Krise als bekannt gelten.

Dass die Bedeutung von GAIA-X noch nicht ganz so offensichtlich ist, liegt nicht nur daran, dass wir mit diesem Projekt noch am Anfang stehen. Es liegt auch an einem Missverständnis. Viele Leute glauben nämlich, es handle sich dabei um „eine europäische Cloud“. Ein Copycat- oder ein Me-Too-Projekt, mit dem wir den Großen hinterherlaufen. Tatsächlich aber liegt uns nichts ferner. 

GAIA-X will kein europäischer Hyperscaler werden. Wir setzen auf Vielfalt – und laden deshalb Unternehmen, national wie international, europäisch wie nicht-europäisch zum Mitmachen ein. Auch Partner aus Wissenschaft und Politik sind willkommen, ihre Innovationskraft und ihren Fortschrittsglauben einzubringen und mit uns daran zu arbeiten, Standards und Prototypen zu implementieren, auf deren Basis wir die digitale Souveränität Europas stärken werden.

Die Gründungsmitglieder sind: 3DS OUTSCALE, Amadeus, Atos, Beckhoff Automation, BMW, Bosch, CISPE, DE-CIX, Deutsche Telekom, Docaposte, EDF, Fraunhofer Gesellschaft, German Edge Cloud, IMT, International Data Spaces Association, Orange, OVH, PlusServer, Safran, SAP, Scaleway, Siemens.

Mehr dazu, wie Unternehmen von GAIA-X profitieren können und wie Sie sich einbringen können, lesen Sie unter data-infrastructure.eu.

Foto © Panuwat Sikham | istockphoto.com

Harald A. Summa + Presseschau
Presseschau: Porträt in der F.A.Z.
6. Juli 2020
Harald A. Summa
Das Internet als elementarer Standortfaktor
5. Oktober 2016
Harald A. Summa
Erneut Kernmitglied im BMWi-Beirat
2. Juni 2017